Praxis für Psychotherapie
Psychotherapie - Psychoonkologie - Traumatherapie
Dr. Drs. Sicco H. van der Mei
Psychologischer Psychotherapeut
Psychoonkologe (DKG)






 

Dr. biol. hom. Drs. Sicco H. van der Mei, B.Sc

geboren in Amersfoort (Niederlande), verheiratet, 3 Kinder


 Qualifikationen

  • Psychologe (Vrije Universiteit Amsterdam)
  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut
  • Bewegungswissenschaftler (Medizin; Vrije Universiteit Amsterdam)
  • Approbation als Psychotherapeut in den Niederlanden
  • Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und systemischer Therapie
  • Zulassung mit Abrechnungsgenehmigung für Einzel- und Gruppentherapie, Klinische Hypnose, EMDR (Kassenärztliche Vereinigung Hessen)
  • Psychoonkologie (Deutsche Krebsgesellschaft)
  • Spezielle Psychotraumatherapie / EMDR (DeGPT)
  • Klinische Hypnose (Milton-Erickson-Gesellschaft)
  • Systemische Paar- und Familientherapie (SG; Zusatzbezeichnung LPPKJP Hessen)
  • Fachpsychologe Palliativ Care (BDP-DGP)
  • Physiotherapeut (Bachleor of physiotherapy; Hoogeschool Amsterdam)
  • Krankengymnast (staatliche Anerkennung; Hess. Lichtenau)

 

Klinische- und wissenschaftliche Tätigkeiten

  • seit November 2019 Mitarbeit im longituinalen Curriculum Sprechende Medizin "Communicare" der klinischen Semester des Fachbereichs Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Giessen und der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie UKGM Giessen in den Bereichen Palliativmedizin, Unfallchirurgie und Tutorentraining
  • bis November 2019 Leiter des longitudinales Curriculums Sprechende Medizin "Communicare" der klinischen Semester des Fachbereichs Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Giessen und der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie UKGM Giessen
  • bis November 2017 Leiter der Spezialambulanz „Psychoonkologie“ der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie UKGM Giessen
  • bis Oktober 2009 Leiter des Fachbereichs Frühförderung, Therapie und Beratung des Kinderzentrum Weißer Stein Marburg-Wehrda e.V. für den Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • bis März 2005 Leiter der Abteilung für Psychoonkologie an der Sonnenberg-Klinik in Bad Sooden-Allendorf
  • bis April 2002 stellvertretender Leiter der Psychosozial-Pädagogischen Abteilung der der Nachsorgeklinik Tannheim gGmbH
  • bis November 1997 Gesamttherapie- und Projektleiter, psychosomatische Orthopädie der m&i Fachklinik Bad Pyrmont
  • bis September 1996 Gruppenkoordinator, Sektion kognitive  Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische Psychotherapie am „PCA/Dercksen Centrum Amsterdam“
  • bis November 1996 Dozent und Bewegungswissenschaftler (Mediziner) an der “Vrije Universi­teit Amsterdam” Fakultät der Humanmedizin und Bewegungswissenschaften
  • bis September 1994 Psychotherapeut in der Abteilung “Zuideroord” am Psychiatrischen Centrum “Vogele­nzang” in Bennebroek
  • von Mai 1993 bis Mai 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fritz Perls Instituts Düsseldorf
  • Promotion zum Dr. biol. hom. am Fachbereich Humanmedizin der JLU Gießen zur Entwicklung des longitudinalen Curriculums Sprechende Medizin "Communicare" in den klinischen Semestern der JLU Gießen


Lehrtätigkeiten

  • Ausbildungsleiter, Dozent, Lehrtherapeut an der Psychotherapie-Akademie-Hessen
  • Dozent und Supervisor für die ärztliche Weiterbildung Palliativmedizin (IBPS; UKGM)
  • Dozent am Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie an der Justus-Liebig-Universität Giessen
  • Hochschuldozententätigkeit am Fachbereich Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Giessen
  • KoMPASS-Trainer für ärztliche Kommunikation (www.kompass-o.org)


Sonstiges

  • Supervisor von psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten in Ausbildung
  • Supervisor an der Psychotherapie-Akademie-Hessen
  • Supervisor am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen e.V. und am Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Rhein-Eifel GmbH
  • Bestellter Gutachter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) für psychoanalytische Verfahren


Mitgliedschaften

  • Gesellschaft Medizinische Ausbildung (GMA)
  • Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
  • The European Society for Traumatic Stress Studies (ESTSS)
  • Systemische Gesellschaft - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.
  • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
  • Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie in der DKG
  • Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH)
  • Palliativ Pro - Förderverein für Palliativmedizin und -pflege in Mittelhessen e.V.
  • Elterninitiative Herzkranker Kinder e.V. Tübingen (ELKE)